Rathaus-Sanierung geht weiter - restliche Fenster sollen in 2022 ausgetauscht werden

neues Fenster

Wie vom Gemeinderat beschlossen, wurden in zwei Tranchen bereits einige marode Fenster im Türkenfelder Rathaus ausgetauscht. In der Tranche 1 stand der Austausch von elf Fenstern im Saal an, gefördert i. R. der Dorfentwicklung. Tranche 2 im Herbst 2021 befasste sich mit den sechs Fenstern auf der Westseite. In der dritten und letzten Austausch-Tranche sollen nun im Jahr 2022 die restlichen 26 Fenster ausgetauscht werden. Einen entsprechenden Auftrag hat der Gemeinderat im Rahmen der Dezember-Sitzung vergeben. Ziel des Gremiums ist es, nach dem Fenster-Austausch im Jahr 2023 die Fassaden-Sanierung anzugehen.

Es ist mit Kosten von 35.000 EUR zu rechnen. Die Maßnahme wird seitens der Bundes mit 20% gefördert.

Drucken