Engagierte gesucht! Gemeinde prüft Einführung eines „First Responders“ bzw. „Helfers vor Ort“

First Responders

Ein großer DANK geht an die Freiwilligen aus Grafrath, die uns symbolisch ihr Fahrzeug für ein Foto zur Verfügung gestellt haben.

Andere umliegende Gemeinden haben es vorgemacht und einen sog. „Helfer vor Ort“ eingeführt. Warum? Gerade in medizinisch kritischen Situationen zählt jede Sekunde. Muss dann der Rettungswagen bzw. Notarzt (z. B. weil er gerade anderweitig im Einsatz ist) eine längere Anfahrtszeit einplanen, kann es sprichwörtlich „eng“ werden.

Um hier gegenzusteuern, haben wir uns entschlossen, in einem ersten Schritt die Einführung eines „Helfers vor Ort“ zu prüfen. Wichtig zu wissen: Die Hürden für eine Einführung eines „Helfers vor Ort“ bzw. „First Responders“ sind hoch.

Zuallererst braucht es genügend Aktive und gut ausgebildete Mitbürgerinnen und Mitbürger, die bereit sind, diesen Dienst rein ehrenamtlich auszuführen. Nur wenn sich genügend Menschen melden, kann ein solches Team 365 Tage im Jahr nachhaltig funktionieren.

Mit dem stv. Kommandanten der FFW Zankenhausen, Christopher Merz, hat sich ein Fachmann gefunden, der die Gemeinde in der nun anstehenden ersten Phase des Projekts – dem Suchen und Finden genügend Freiwilliger – unterstützt. Gelingt es uns, dass sich genügend Freiwillige melden, wäre der erste Schritt geschafft. Dann stehen Dinge wie z. B. das Einwerben von Spenden für ein entsprechendes Fahrzeug, Ausrüstung, etc. auf der Agenda. Ein weiter Weg also. Ein Weg aber, der sich zu gehen lohnt!

Was genau gesucht bzw. gefordert ist, haben wir in nachfolgender Ehrenamtsausschreibung zusammengefasst:

Lebensretter gesucht!

Du weißt was bei einem Kreislaufstillstand, einem Unfall oder einer lebensbedrohlichen Situation zu tun ist? Wenn ja, super komm zu uns. Wenn nicht, dann komm trotzdem zu uns und wir bilden Dich aus und Du kannst bei uns als First Responder im Gemeindegebiet aktiv werden. 

Was ist ein First Responder (FR)?

Ein FR ist eine auf freiwilliger Basis agierende Organisation, die bei bestimmten Notfalleinsätzen zusätzlich zum Rettungsdienst von der Leitstelle alarmiert wird um schnell Hilfe leisten zu können.

Was bieten wir?

  • Ein engagiertes Team
  • Ein Einsatzfahrzeug, das dann bei Dir Zuhause steht und das Du im Einsatzgebiet während Deiner Dienstzeiten auch nutzen kannst
  • Eine First Responder Ausbildung 

Was solltest du mitbringen?

  • mind. 18 Jahre
  • einen Führerschein der Klasse B
  • Verantwortungsbewusstsein
  • wohnhaft in Türkenfeld, Zankenhausen, oder näherer Umgebung
  • Spaß am Helfen
  • Bereitschaft Dienste zu übernehmen und an Übungen teilzunehmen.

Wenn Dich das angesprochen hat oder Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden. Auch per Whats App. 

Christopher Merz
Zankenhausener Straße 5
0173 8388980
christopher.merz@gmx.de

Ihr & Euer Bürgermeister
Emanuel Staffler

 

Drucken