Ausblick auf die Haushaltsberatungen 2022 / Jahresabschluss 2021

Vorschaubild Gemeindehaushalt

Die Verwaltung hat in den letzten Wochen intensiv an der Vorbereitung des Haushalts 2022 sowie dem Jahresabschluss 2021 gearbeitet. Ein sehr erfreulicher Trend kann bereits heute kommuniziert werden. Trotz diverser im Jahr 2021 umgesetzter Großprojekte ist es gelungen, die Rücklagen nochmals zu steigern (Stand der Rücklage am 01.01.2021: 4.888.613,38 € / vsl. SOLL-Stand der Rücklage am 01.01.2022: 5.877.545,32 € => Steigerung um rund 1 Mio. EUR!). Geschuldet ist dies einer guten Entwicklung der Gewerbesteuer-Einnahmen sowie der weiteren Steuerarten, einer restriktiven Ausgaben-Politik und dem konsequenten Abrufen von staatlichen Zuschüssen.

Per heute liegen nicht alle Schlussrechnungen für die Projekte des Jahres 2021 vor; so sind Teile des Gemeindeanteils für die TG-Maßnahme „Bahnhofstraße“ sowie die Schlussrechnungen für die Sanierung der Wasserleitung, etc. in dem Bereich noch ausstehend. Die offenen Rechnungen werden in den Haushalt 2022 eingestellt (in Summe ~ 400 TEUR). Gleichzeitig darf die Gemeinde noch mit staatlichen Zuschüssen für schon in 2021 abgeschlossene Maßnahmen in Höhe von ~ 170 TEUR rechnen. Details werden dem Gemeinderat rechtzeitig vor der Haushaltssitzung 2022 mitgeteilt, die für Februar 2022 geplant ist. Bis dahin soll auch der Schulverbandshaushalt erstellt und verabschiedet sein.

Drucken