Font Size

Cpanel

_

Bild Teaser Dorfentwicklung 100x144DORF-
ENTWICKLUNG
Alle Infos zum Projekt hier

Gewerbe

Suchen Sie einen Standort für Ihren Gewerbebetrieb? Dann sind Sie bei uns richtig!

Beste Lage – nicht nur landschaftlich!
Die Gemeinde Türkenfeld (Landkreis Fürstenfeldbruck) liegt als Teil des Ballungsraumes München rund 7 km nördlich des Ammersees und 4 km östlich der weltberühmten Benediktinerabtei St. Ottilien in reizvoller Landschaft. Dem Hauptort sind die Ortsteile Zankenhausen, Pleitmannswang, Peutenmühle, Klotzau, Guggenberg und Burgholz angegliedert. Ca. 3700 Menschen leben in der Gemeinde – Tendenz steigend. Die Landeshauptstadt München ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln in ca. 40 Minuten erreichbar (S-Bahn). Ca. 3 km südlich verläuft die Autobahn München-Lindau.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft:
Türkenfeld blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, konnte im Jahr 1999 sein 1250jähriges Bestehen feiern und hat sich zu einer modernen, lebendigen Gemeinde mit hervorragender Infrastruktur entwickelt. 

Türkenfeld - Unser OrtsNETZ: Als eine der ersten Gemeinden Bayerns haben wir ein eigenes Glasfasernetz gebaut. Hierdurch sollen eine optimale Anbindung an das World Wide Web sowie weitere Dienste sichergestellt werden. Weitere Informationen zu diesem zukunftsweisenden Projekt finden Sie hier.

Hier lässt es sich leben und arbeiten!
Vor Ort finden sich mannigfaltige Einkaufsmöglichkeiten, die die Grundversorgung sicherstellen. Darüber hinaus haben sich Handwerksbetriebe, Ärzte, Heilpraktiker, ein Zahnarzt und viele freiberuflich Tätige angesiedelt. Nicht fehlen dürfen in der Aufzählung diverse mittelständische Betriebe – sowohl aus dem produzierenden Gewerbe als auch der Forschung. Im Kernort befinden sich die Niederlassungen zweier Geldinstitute, 6 Gast- und Beherbergungsbetriebe, eine Tankstelle sowie ein vom Landkreis Fürstenfeldbruck betriebener Wertstoffhof. Türkenfeld ist Schulstandort (Grund- und Mittelschule), verfügt über ein Schwimmbad und weist zwei gemeindliche Kindergärten auf, denen sowohl eine Kinderkrippe als auch eine Integrationsgruppe angegliedert sind.

 In guter Gesellschaft:
Ortsvereine sowie kirchliche und weltliche Institutionen bieten ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten und kulturellen bzw. sportlichen Veranstaltungen. Überörtlich bekannt ist der alljährliche Sylvesterritt am 31. Dezember, der auf ein Gelübde aus dem Jahr 1807 zurückzuführen ist.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?. Dann freuen sich unser Gewerbereferent, Gemeinderat Helmut Hohenleitner oder Bürgermeister Pius Keller (08193/930713) auf Ihren Anruf bzw. Ihre E- Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ). Gerne helfen wir Ihnen, passende Grundstücke oder Räumlichkeiten zu finden.