Font Size

Cpanel

Maus rotBürgerservice online

 

 

Viele Anträge online verwalten.

RIS

hier geht's zum Ratsinformationssystem

Bauland-Grundsatzbeschluss verabschiedet, März 2018

Grafik Baulandgrundsatzbeschluss 

Gemeinderat verabschiedet einstimmig Bauland-Grundsatzbeschluss

Erste Ausweisungen in Planung

Der Türkenfelder Gemeinderat hat am 21.03.2018 einstimmig einen Bauland-Grundsatzbeschluss verabschiedet. Ziel des Gremiums war es, transparente Kriterien und Prämissen festzulegen, denen eine Baulandausweisung im Gemeindegebiet von Türkenfeld vom Grundsatz her zu folgen hat. Auf Grundlage dieses Beschlusses will das Gremium nun zeitnah konkrete Bauland-Ausweisungen prüfen.

Zwei Erkenntnisse waren für die Verantwortlichen hierfür ausschlaggebend. Erstens: Türkenfeld bleibt vom Immobilien-Boom im Münchner Speckgürtel nicht verschont. Dies zeigt die Entwicklung der Bauland-Preise im Gemeindegebiet. Hinzu kommt ein eklatanter Mangel an Wohnraum, den gerade junge einheimische Familie zu spüren bekommen. Zweitens: Die vom Gemeinderat ebenfalls in Angriff genommenen Fortschreibung des Flächennutzungsplans hat einmal mehr gezeigt, dass Bauland-Entwicklungen – sollen sie nachhaltig sein – nur zielgerichtet und einer Art „rotem Faden folgend" sinnvoll sind.

Notwendig war also ein Instrument, das die Interessen von Grundstückseigentümern, der Gemeinde und der Allgemeinheit gleichermaßen berücksichtigt. Nach intensiven Beratungen sowie der Einbindung externer Experten wurde schnell klar, dass ein Bauland-Grundsatzbeschluss das Mittel der Wahl sein soll. Angelehnt an ähnliche Beschlüsse anderer Gemeinden wird in diesem Beschluss geregelt (siehe Homepage), unter welchen Bedingungen die Gemeinde Bauland zukünftig ausweist. Gleichzeitig wird unterstrichen, dass die so gewonnenen Flächen sowohl den bisherigen Grundstückseigentümern wie auch der Allgemeinheit (z. B. in Form von Einheimischenmodellen) zu Gute kommen sollen. Vermieden wird mit dieser nun klar definierten Richtschnur auch eine Ungleichbehandlung. Der am 21.03.2018 gefasste Beschluss ersetzt dabei Ratsbeschlüsse aus den Jahren 1992 bzw. 1998.

Wie geht es weiter?

Der Bauland-Grundsatzbeschluss stellt einen ersten aber wichtigen Schritt dar. Parallel in Vorbereitung ist eine zweite Beschluss-Komponente, mit der – mit dem EU-Recht konforme – Vergaberichtlinien für Einheimischenmodelle (konkret: Baugrundstücke) definiert werden.

Parallel tritt die Gemeinde in Gespräche mit Grundstückseigentümern, um möglichst rasch erste Flächen gemäß dem neuen Modell ausweisen zu können. Weitere Informationen hierzu folgen.

Der Bauland-Grundsatzbeschluss im Original-Wortlaut ist auf der Gemeindehomepage abrufbar.

Für Rückfragen steht unser Zweiter Bürgermeister, Emanuel Staffler oder das gemeindliche Bauamt gerne zur Verfügung.